Single post

Kohlenwäsche auf der Zeche Zollverein

Im Jahre 1986 stillgelegt, verkörperte die Kohlenwäsche auf der Zeche Zollverein einst das Kernstück der Anlage, die von den Architekten Schupp und Kremmer 1932 konzipiert wurde. Bis zum Herbst 2003 befand sich die Kohlenwäsche noch im nahezu ursprünglichen Zustand der Schließung. Besucher konnten während der Führungen die ehemaligen Arbeitsbedingungen spüren. Der Kohlenstaub lag noch überall. Mit den Jahren jedoch verfielen die Anlagen und die Bausubstanz immer mehr.

Seit 2003 wurde die Kohlenwäsche für rund 42 Mio. Euro saniert. Die mehrfach vorhandenen Maschinen wurden entfernt und die Fassade neu vermauert.

Ein Großteil der Kohlenwäsche wird im Endzustand Heimat des neuen Ruhrmuseums sein. Zudem entstand ein neues Besucherzentrum als Portal für das Ruhrgebiet. Im Rest der Anlage ist ansatzweise der ursprüngliche Charakter erhalten geblieben.

www.stiftung-zollverein.de

LEAVE A COMMENT

theme by teslathemes